< zurück 06.07.2018

ORCA's Immobilienkrimi: WEG haftet für Folgen verzögerter Sanierung


Dass es in einer Wohnungseigentümergemeinschaft zu Hochspannung kommen kann, zeigte uns ein neuer Fall auf: Die Eigentümerin der Souterrain-Wohnung sah sich mit Feuchtigkeit im Mauerwerk konfrontiert und verlangte eine Ursachenfeststellung und Behebung der Mängel - stieß aber auf eine Wand aus Ablehnung. Was nun?

Instandsetzung am Gemeinschaftseigentum ist Pflicht

Die Eigentümerin stand allein auf weiter Flur, die Mehrheit der Miteigentümer sprach sich gegen den Antrag auf Feststellung der Mängel und Ausschreibung der notwendigen Maßnahmen aus. Parallel zur Anfechtungsklage leitete die betroffene Eigentümerin selbst ein Beweisverfahren ein, das zu einem eindeutigen Ergebnis kam: Das Bauwerk war nicht genügend gegen Feuchtigkeit abgedichtet. Was die WEG jedoch nicht anfocht, sie verschob die Behandlung des Antrags auf Mängelbeseitigung erneut - und verließ sich auf die Gerichtsbarkeit. Die hatte nämlich zunächst die Anfechtungsklage der Eigentümerin abgelehnt, erst in der Berufung vor dem Landgericht bekam die Eigentümerin Recht. Zwischenzeitlich waren drei Jahre vergangen, die Sanierung wurde endlich von der WEG beschlossen.

Die Feuchtigkeitsschäden inklusive Schimmelbildung hatten jedoch dazu geführt, dass die Wohnung mehr als drei Jahre lang nicht vermietet werden konnte, wie uns die Eigentümerin mitteilte. Und hier kam die WEG ins Spiel: Das Verhalten bei der ersten Abstimmung über den Antrag auf Schadenfeststellung ist als pflichtwidrig zu bezeichnen, auch wenn die Teilnahme an der Eigentümerversammlung nicht verpflichtend ist. Unter dem Strich sind die Eigentümer zur Handlung verpflichtet, muss Gemeinschaftseigentum instandgesetzt werden. Selbst die aufgeführten verfahrenstechnischen Komplikationen konnten also nicht darüber hinwegtäuschen, dass die WEG der betroffenen Miteigentümerin die ausgefallene Miete ausgleichen muss. (BGH, Urteil vom 23.2.2018, AZ: V ZR 101/16)

Noch Fragen?
Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Unsere Nummer: +49 (0) 89 - 323 73 99 0
Unsere E-Mail Adresse: info@orca-living.de

Samira Kukulka, Head of Marketing

Samira Kukulka

Head of Marketing